Ärztliches Attest, Brevet, Logbuch
Für FUN-Tauchgänge benötigst du ein gültiges medizinisches Tauchtauglichkeitsattest (weniger als 12 Monate alt) sowie dein höchstes Tauchbrevet und dein Logbuch. Bei Teilnahme an Tauchkursen darf das Tauchattest nicht älter als 3 Monate sein.

Tauchversicherung
Bitte bring uns einen Nachweis deiner Tauch-Haftpflichtversicherung mit (speziell Tauchsport). Solltest du keine Versicherung haben, die speziell den Tauchsport einschließt, kannst du dies bei uns  für einmalig 10,- € abschließen (französisches Gesetz). In jedem Fall benötigen wir per Gesetz eine gültige Versicherung.
Anerkannte Tauchhaftpflicht Versicherungen sind z. B.: VDST Mitgliedschaft (Nachweis über bezahlten Mitgliedsbeitrag!), DAN, PADI Divemaster Versicherung oder PADI Pro Versicherung. Auch deine Privat Haftpflicht ist gültig, wenn dort ausdrücklich Tauchsportspezifische Unfälle eingeschlossen sind. Bitte kläre dies im Vorfeld mit deinem Versicherer ab, und lass dir einen Nachweis schicken. Des Weiteren empfehlen wir dir, eine Unfallversicherung für den Tauchsport abzuschließen.

Tauchregeln
Ein Checktauchgang ist erforderlich für alle Taucher. Tauchlehrer können vom Checktauchgang befreit werden! Der Checktauchgang kann vom Strand, oder, je nach Einschätzung der Tauchlehrer der EDS auch direkt bei einem Bootstauchgang erfolgen. Bei erfahreneren Tauchern können die Standardübungen (Maske, UW-Zeichen, …) am Anfang eines normalen Tauchgangs abgefragt/kontrolliert werden – dieser wird dann als normaler FUN-Tauchgang fortgesetzt. Bei uns entstehen für den Check-Tauchgang keine zusätzlichen Kosten. Maximale Gesamttauchzeit bei Sporttauchern sind stolze 59 Minuten! Für längere Tauchgänge kannst du Spezialpakete buchen.

Zu eurer eigenen Sicherheit ist für geführte Tauchgänge 1 Computer pro Taucher, für autonome Taucher Tauchcomputer + Dekoboje mit Seil (besser Reel und Boje mit Überdruckventil) mitzuführen. Von Spools und aufgewickelten Leinen z.B. auf Bleigewicht ist abzuraten!
Jeder Gruppenführer muss über zwei getrennte 1. Stufen verfügen, jeder Taucher über mindestens einen Oktopus Automat mit Druckmesseinheit. Es können nur CE geprüfte Tauchgeräte und Ausrüstung verwendet werden!Tauchgebiete und gesetzliche TiefenregelungenDie Tauchgebiete ergeben sich je nach Niveau des Tauchers.
Die aufgeführte Aufstellung gibt das französische Tauchgesetz wieder.
(Arrêté du 12.11. 2010 modifiant les dispositions réglementaires du code du sport.)
http://www.ffessm.fr/ffessm/pdf/textregle/Code_du_Sport_2010_CTN.pdf

CMAS

1* CMAS Taucher (Bronze): Bis in die 20m Zone unter Führung eines 3*(Gold) Tauchers oder eines Tauchlehrers.
2* CMAS Taucher (Silber):Bis in die 40m Zone unter Führung eines 3* (Gold) Tauchers oder eines Tauchlehrers. In der 20m Zone, kann er mit einem anderen 2* Taucher oder höheres Niveau "alleine" Tauchen.
3* CMAS Taucher (Gold): Einziger Taucher (außer TL) der in Frankreich autonom bis 60m tauchen darf. Bei schwächeren Tauchern darf er die Gruppenführung im Tiefenbereich des niedrigsten Tauchniveaus der Gruppe, übernehmen.

Bitte check bei deinem Verband ob dein 3 Stern Brevet als Gruppenführer anerkannt ist!
In Deutschland ist  z.B. nur der 3 Stern des VDST als Gruppenführer anerkannt.
Unter dem folgenden Link kannst du beim VDST die französische Anerkennung über das Internet beantragen: http://www.vdst.de/ueber-uns/internationales-mehr/ffessm.html ).
Die 3 Stern Taucher der anderen deutschen CMAS Verbände haben die Autonomie bis 60m sind aber keine Gruppenführer.

PADI (laut PADI, siehe Instructor MANUAL von PADI)

In Frankreich erkennt man die PADI Regeln an und lässt den Taucher nach den PADI eigenen Regeln Tauchen!

OWD Taucher: Bis max. 18m.
AOWD, Rescue, Dive Master, OWSI, etc.: Bis max. 30m
Mit DEEP DIVER SPECIAL: AOWD, Rescue, Dive Master, OWSI: Bis max. 40m

Nur Nullzeittauchgänge, da PADI im Sportbereich NUR in der NULLZEIT ausbildet.

PADI TEC REC ist in Frankreich noch nicht anerkannt. Bitte informiere dich extra bei uns oder deinem Verband, welche Möglichkeiten es gibt um tiefer als 40 m tauchen zu können.

Tiefer als 40m geht nur mit CMAS 3*.
Tiefer als 60m geht nur mit Minimum CMAS 3* und dem entsprechenden TRIMIX Brevet!

Hier geht es zur Preisliste.