Der Grand Canyón du Verdon gehört zu den großartigsten Natursehnswürdigkeiten Europas.
Die mehrere hundert Meter tiefe Schlucht ist ein Relikt aus der Kreidezeit und einige Abschnitte können bei ausreichender Kondition und Ausrüstung ( Wanderschuhe, Taschenlampe ) durchwandert werden.
Die Schlucht von Castellane bis Aiguines ist 45 km lang, der eigentliche Canyón dessen Steilwände teilweise bis zu 750 m in die Höhe reichen ist 30 km lang.
Eine Tour durch die Schlucht beginnt man am besten am frühen Morgen da man um diese Zeit den hohen Besucheransturm umgeht und mit besonders stimmungsvollen Lichteffekten belohnt wird. Da eine solche Tour stark von Witterungsverhältnisse und Pegelstand des Verdon abhängig ist, sollte man vorher Erkundigungen einholen.