Ist man in der Nähe von Collolières , das berühmt für seine Maronenfabrik " Confiserìe Azureène" ist, sollte man die Gelegenheit unbedingt für einen Besuch des Chartreuse de la Verne nutzen.
Tief im Berg eingebettet zwischen Korkeichen und Eukalyptushainen liegt die halb verfallene Abtei. Schwere Klostermauern umgeben den Ort und machen ihn zu einem Platz der Ruhe und Besinnung, abgeschottet vom Rest der Welt.
Die Abtei die im 11. Jahrhundert von deutschen Mönchen gegründet wurde, und danach mehrmals zerstört und wieder aufgebaut wurde, ist heute unter der Leitung von 16 Ordensschwestern.
Ihren Unterhalt verdienen sie durch Besichtigungstouren, das Klostergasthaus und den Souvenierverkauf. Berühmt sind die Madonnenstatuen aus Dolomit. Der Besuch dieser mittelalterlichen Welt ist eine faszinierende Zeitreise und ein Erlebnis für Jung und Alt.